Zeichenservice Fluchtplan Feuerwehrplan Geschossplan

Jeder kennt sie und hat sie auch schon einmal gesehen: Fluchtpläne bzw. Flucht- und Rettungspläne sind in öffentlichen Gebäuden Vorschrift und müssen bestimmten Vorschriften entsprechen. Wir begleiten Sie bei dem kompletten Prozess der Planerstellung bis hin zur Montage der fertig-gerahmten Pläne.

Wir bieten Ihnen: Planung – Zeichnung – Montage

kostenlose Hotline:

0800 – 44 44 66 44

Flucht- und Rettungsplan

Wir erstellen für Sie Flucht- und Rettungspläne nach der neuesten und aktuellsten Normen DIN ISO 23601.

Im Brandfall zählt jede Sekunde. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihrer Firma müssen auf dem schnellsten Weg das Gebäude verlassen. Durch Flucht- und Rettungspläne können sich Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor dem Ernstfall selbstständig über Fluchtmaßnahmen informieren, sowie im Brandfall den sichersten Weg aus der Gefahrenzone nehmen.

Eine schnelle und sichere Evakuierung des Gebäudes kann nur durch Flucht- und Rettungspläne gewährleistet werden.

Fluchtwegpläne dienen im Schadensfall dem raschen und sicheren Verlassen des Gebäudes und sind für alle Sonderbauten und für alle Bauten die der Versammlungsstättenverordnung unterliegen zu erstellen. Die Verpflichtung zur Aufstellung von Fluchtwegplänen ergibt sich aus dem Arbeitsstättenrecht (Arbeitsstättenverordnung Paragraph 4 Abs. 4). Hiernach müssen Unternehmerinnen und Unternehmer bzw .Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Voraussetzungen für den Gefahrenfall schaffen zu denen eindeutige Verhaltenshinweisen und Übersichten über die vorhandenen Mittel zur Selbsthilfe (z. B. Notrufeinrichtungen, Feuerlöschgeräte, u. ä.) und die Darstellung der Rettungswege gehören.

In Eingangsbereichen, Treppenhäuser,  Fluren, sowie an diversen Treffpunkten, wie Kantinen, Cafés oder Versammlungsräumen sind diese Rettungspläne anzubringen.

Durch eine international einheitliche Gestaltung, sind die Darstellungen und die aufgezeigten Wegeführungen zum nächstmöglichen Ausgang oder Treffpunkt einfach und schnell für alle Beteiligten zu verstehen

Bestandteile eines Fluchtplans nach DIN ISO 23601

Ein Flucht- und Rettungsplan beinhaltet folgende Informationen:
  • vereinfachter Grundriss des Gebäudes (Etagen) bzw. der Anlage
  • den Standort des Planes (bzw. des Betrachters des Plans)
  • den eingezeichneten Flucht- bzw. Rettungsweg
  • die vorher festgelegten Treffpunkte im Notfall
  • mit Symbolen dargestellte Notausgänge, die Rettungs- und Notfallausrüstungen (Brandmelder, Notfalltelefon etc.) sowie die Brandbekämpfungseinrichtungen (Feuerlöscher, Wandhydranten, etc.)
  • die Verhaltensregeln im Ernstfall sowie die Definitionen von Symbolen und Sicherheitszeichen.

Planung

Zeichnung

Montage

nach DIN ISO 23601

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1

Legende

2

eigener Standort

3

Standort Feuerlöscher

4

Laufrichtung von vorgesehenem Flucht- und Rettungsweg

5

Informationen über das Objekt und Geschoss, Plannummer und Planersteller

6

Verhalten im Brandfall (Brandschutzordnung Teil A)

7

Verhalten bei Unfällen

8

Notausgang

9

Standort Druckknopfmelder

10

Übersichtsplan

Feuerwehrplan

Ein Feuerwehrplan nach DIN 14095 hilft der Feuerwehr im Ernstfall bei der schnellen Orientierung auf dem Gelände und im Gebäude selbst.

Es ist ein vorbereiteter Plan für die Brandbekämpfung und für Rettungsmaßnahmen an besonderen Orten oder Objekten und ein Führungsmittel. Der Feuerwehrplan dient der Einsatzvorbereitung, der besseren Orientierung sowie der Beurteilung der Lage vor Ort.

Fakten zum Feuerwehrplan

Einige Fakten zu einem korrekten Feuerwehrplan:
  • der Plan muss aus Gründen der Einheitlichkeit gemäß DIN 14095 angelegt sein
  • der Plan dient der Einsatzvorbereitung der Feuerwehr im Ernstfall
  • der Plan dient zur besseren Orientierung und Beurteilung der Lage
  • der Plan ist durch den Betreiber oder Eigentümer der Anlage mit der zuständigen örtlichen Behörde oder Feuerwehr abzustimmen
  • beinhaltet zusätzlich Feuerwehrlaufkarten
  • beinhaltet zusätzlich Geschosspläne

Planung

Zeichnung

Montage

nach DIN 14095

1
2
3
4
5
6
7
1

Legende

2

Grundriss vom Gebäude mit eingezeichneten Rettungseinrichtungen

3

Darstellung des Gebäude-Umlands mit Zufahrtswegen für Rettungskräfte

4

Darstellung von elektrischen Hauptverteilungen

5

Informationen zu Gebäude/ Gelände und Planersteller

6

Angabe Kartenmaßstab

7

Kartenausrichtung