Feuerlöscher

Bei einem Entstehungsbrand ist es wichtig, schnell und unkompliziert die ersten Schritte zur Brandbekämpfung einzuleiten. In allen öffentlichen und auch in privaten Bereichen finden wir Feuerlöscher, die im Ernstfall Leben retten können.

Feuerlöschgeräte sind tragbare bzw. fahrbare Geräte, die verschiedene Löschmittel beinhalten, die beim Auslösen durch den inneren Druck ausgestoßen werden.

Die Löscher sind mit einheitlichen Piktogrammen schnell erkennbar und gehören zum vorbeugenden Brandschutz.

Diese Löschgeräte haben eine bebilderte Anleitung aufgedruckt, sind somit auch für Laien einfach zu bedienen und entfalten innerhalb von fünf Sekunden ihre volle Wirksamkeit gegen das Feuer.

Die Löscher werden produziert nach der DIN EN 3 Norm.

Tragbare Feuerlöschgeräte

Die Löscher sind mit einheitlichen Piktogrammen schnell erkennbar und gehören zum vorbeugenden Brandschutz.
Diese Löschgeräte haben eine bebilderte Anleitung aufgedruckt, sind somit auch für Laien einfach zu bedienen und entfalten innerhalb von fünf Sekunden ihre volle Wirksamkeit gegen das Feuer.

Fahrbare Feuerlöschgeräte

Fahrbare Feuerlöscher sind Feuerlöschgeräte, die aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichtes auf Rollen bzw. Reifen fahrend zur Brandstelle befördert werden. Diese großen Feuerlöscher sind dazu da, größere Löschmitteleinheiten zu transportieren, um den Brandherd zu löschen.

Handlöschgeräte

Instandhaltung

alle 24 Monate

Angebot

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an. Nutzen Sie dafür unseren komfortablen Assistenten, der mit wenigen Klicks Ihr persönliches Angebot generiert!

Warnmelder

Rauchmelder

Rauchmelder sind heutzutage in vielen Bereichen bereits Pflicht. Sie überwachen vor allem die Bereiche, die nicht dauerhaft von Menschen überwacht werden können. Sie schlagen früh Alarm und generieren so Zeit für eine Untersuchung und/ oder ggf. Evakuierung des Gebäudes.

Stand-Alone Rauchmelder

Wie der Name bereits sagt: Diese Rauchmelder lösen nur für sich alleine Alarm aus. Dies reicht für alle normalen Wohnungen, da die Lautstärke dort bis in jeden Raum hinein zu hören ist.

Vernetzte Rauchmelder

Gerade bei großen Gebäuden oder Anlagen macht es Sinn, vernetzte Rauchmelder zu verwenden. So ist gewährleistet, dass ein Auslösen auch tatsächlich gehört und wahrgenommen wird. Der Vorteil: Löst ein Rauchmelder Alarm aus, ertönen die Signale an allen vernetzten Geräten!

Kohlenmonoxidmelder

Abseits des normalen Rauchwarnmelders existieren auch Geräte zur automatischen Warnung eines gefährlich hohen Kohlenmonoxid-Gehalts in der Luft. Der Einsatz solcher Melder ist anzuraten, wenn ein Indoor-Kamin betrieben oder sonstiges offenes Licht in geschlossenen Räumen verwendet wird.

Gaswarnmelder

Ähnlich zu Kohlenmonoxid kann auch ausströmendes Gas sehr gefährlich sein, wenn es unbemerkt bleibt. Bei einer entsprechend hohen Konzentration reicht dann oftmals ein kleiner Funke aus, um eine Katastrophe auszulösen. Gaswarnmelder sind darauf ausgerichtet, bereits kleinste Mengen aufzuspüren und entsprechend Alarm zu schlagen. Gerade beim Einsatz von Gasheizungen, speziell in Kellerräumen, sind solche Geräte sehr ratsam.

Instandhaltung

alle 12 Monate

Angebot

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot an. Nutzen Sie dafür unseren komfortablen Assistenten, der mit wenigen Klicks Ihr persönliches Angebot generiert!